Rennberichte 2016


Liebe Leser, 
Leider war es mir im diesen Jahr aus Privaten Gründen (Nachwuchs und Hausanbau) nicht möglich hier regelmäßig zu berichten.
Daher möchte ich zum Jahresende die Saison 2017 in einem Bericht zusammen fassen.
Nachdem das Team mit Daniel einen sehr guten Fahrer für 2016 verloren hatte (Rücktritt aus dem Rc Car Sport) gingen dieses Jahr folgende Fahrer in verschiedenen Rennserien auf Punkte und Siegejagd.
Timo Nau
Markus Streicher 
Thorsten Hagel
Marcel bernhardt 
Stefan Frei
Pascal Behle
Das Hauptaugenmerk lag dabei aber auf der Verteidigung des Sportkreismeistertitels, welcher im letzten Jahr nach einem spannenden Finale an Stefan frei ging.
Auch in diesem Jahr war es an der Tabellenspitze wieder sehr sehr eng. Den Titel konnten wir wieder in den eigenen Reihen halten. Nach einem spannenden Finale ging der Titel hoch verdient an Markus Streicher.
Die nächste sehr wichtige Veranstaltung ins diesem Jahr war die DM. Bei dieser war unser Team durch Timo Nau vertreten. Timo kämpfte sich nach einem harten Wochenende bis ins Finale vor. Das Finale wurde aufgrund des Wetters ein Regenrennen.
Leider konnte Timo hier der Spitze nicht ganz folgen und belegte am Ende des Tages aber einen guten 7. Platz.
Deutscher Meister wurde Günther Honert vor Sebastian Wehnert und Clark Wohlert.
Einige weitere Podiumsplatzierungen konnte bei diversen weitere Rennen eingefahren werden wie z.B NRW Cup, 3-Länder Cup, Teamrennen in Niederwürzbach, Harm Challenge.
Das erste mal in der Geschichte von Team TNC traten 2 Fahrer aus dem Team bei einem Teamrennen an. Dieses fand Anfang Oktober in Niederwürzbach statt. Das Rennen war auf 4 Stunden angesetzt. Für das Team TNC starteten Timo Nau, Markus Streicher und Pascal Behle.
Nach einem ruhigen Training welches noch auf einer teils nassen Strecke stattfand, belegte das Team nach dem Qualifying Startposition 5. Den ersten Stint sollte Timo Nau fahren. Diese Wahl erwies sich im Nachhinein als richtig. Timo übernahm schon in Runde 3 die Führung. Diese Führung gab das Team nur noch einmal kurz nach einem Unfall von Pascal Behle ab. Als nach 1.5 Stunden Starker Regen einsetzte, konnte das Team, insbesondere Timo Nau im Regen-RS5 die Führung beruhigend ausbauen. Somit stand nach 4 Stunden ein souveräner Sieg zu buche.
Dieser sehr schöne Saisonabschluss war eine große genugtuung nach einer langen Saison mit vielen Aufs und Abs.
In diesem Sinne: "Keep Racing"
Bis 2017.

Bildergalerie 4 Stunden Rennen